GEMEINSAM.BESONDERS.SPORTLICH.
 

Elefantenparade in Hamm

Kommt man nach Hamm, fallen sie sofort ins Auge. Die vielen Elefanten, die über die Stadt verteilt allgegenwärtig sind. Seit 1984 im Rahmen der Landesgartenschau die alte Kohlenwäsche der Zeche Maximilian in einen riesigen Glaselefanten verwandelt wurde, ist das imposante Tier Wahrzeichen der westfälischen Stadt. Über die Stadt verteilt stößt man immer wieder auf Elefantenskulpturen - mal kunterbunt, mal mit Logos versehen,mal bepflanzt. Wer mehr über das Wahrzeichen erfahren möchte, wird hier fündig.

Foto: Stadt Hamm

„Auf die Plätze. Fertig. Los!“ – und zwar nach Hamm zum 4. NRW-Landesturnfest. Tausende Aktive aus dem ganzen Bundesland machen sich auf den Weg in die Lippestadt, um dabei zu sein bei der größten Breitensportveranstaltung Nordrhein-Westfalens. Die Stadt Hamm freut sich auf die vielen sportlichen Besucher und ist bestens vorbereitet. Die Turnfestteilnehmer können sich ebenfalls freuen, denn die westfälische Stadt an der Lippe hat außer tollen Sportangeboten auch sonst so einiges zu bieten.

Foto: Stadt Hamm

Die Hammer City steht beim 4. NRW-Landesturnfest im Mittelpunkt des Geschehens. Hier können die Turnfestteilnehmer auf engstem Raum und mit kurzen Wegen viel erleben. Das Infozelt, die legendäre Turnfestmeile, die Mitmachangebote, der TuJu-Treff und das wettbewerbsfreie Angebot von Special Olympics liegen nah beieinander. So ist man immer mittendrin im Turnfestleben.

Foto: Thorsten Hübner

Die westfälische Stadt Hamm wird Gastgeberin des 4. NRW-Landesturnfestes 2019 sein, und das nicht zum ersten Mal. Nach 1910, 1930, 1950, 1971 und 2000 lädt die Lippestadt zum sechsten Mal die Turner ein, vier Tage Sport, Spiel, Spaß und Emotionen zu erleben. Zudem ist Hamm die Heimatstadt des Westfälischen Turnerbundes, der sich besonders auf ein Turnfest zuhause freut.